Bonsai Baum in Erde

Bonsai Substrat: die richtige Erde für Miniaturbäume

Bonsai Erde – das spezielle Substrat für Miniaturbäumchen Schon seit mehr als tausend Jahren gibt es die alte chinesische Bonsai-Kunst. Das Wort „Bonsai“, das wörtlich übersetzt „Baum in der Schale“ heißt, ist allerdings japanischer Herkunft. Bonsai, das ist die Gestaltung eines miniaturisierten Baumes, der das Abbild seines großen Pendants ist. Bonsai können aus allen Baumarten…

Details
Ficus Bonsai mit nassen Blättern - Bonsai richtig gießen

Bonsais richtig gießen – wie man einen Bonsai korrekt wässert

Neben der Auswahl des richtigen Bonsai Düngers, ist die Bewässerung der kleinen Bäume ein wichtiges Thema. Nicht selten führt eine falsche „Gieß-Routine“ zu viel Frust im Umgang mit den zum Teil anspruchsvollen Pflanzen. Dieser Ratgeber erklärt deshalb, was es bei der Wasserversorgung eines Bonsai zu beachten gibt, wo häufig Fehler gemacht werden und welche Arten…

Details
Japanische Stechpalme (ilex crenata) als Bonsai

Japanische Stechpalme (ilex crenata) als Bonsai

Stechpalmen sind immergrüne Laubbäume bzw. Sträucher die vermehrt in asiatischen und tropischen Gegenden vorkommen. Neben der Verwendung im japanischen Garten, eignet sich Aquifoliacea, so der botanische Name, auch ideal zur Kultivierung als Freiland bzw. Outdoor-Bonsai. Steckbrief: japanische Stechpalme Mit über 400 verschiedenen Arten, erreichen manche ilex-Arten eine Wuchshöhe von 2 bis zu 25 Metern. Die…

Details
Gestaltung & Pflege verschiedener Bonsaiformen

Bonsaiformen und ihre Gestaltung

Bonsai ist nicht gleich Bonsai, das ist wohl jedem schon klar. Es gibt diverse Formen der Bonsaigestaltung für verschiedene Vorlieben und Pflanzen. In diesem Artikel wollen wir auf die geläufigsten Formen eingehen. Die Optik der asiatischen Formen beruhen auf einer fast 2000-jährigen Tradition. Daraus entwickelten sich im Laufe des 20 Jahrhunderts die heutigen geläufigen Gestaltungsformen.…

Details
Pflege & Gestaltung eines Fukientee bonsai

Fukientee Bonsai: Pflege & Gestaltung der Carmona

Fukientee Bonsai sind subtropische Pflanzen die ausschliesslich als Zimmerbonsai kultiviert werden sollten. Die kleinen bis mittelgroßen Bäume mögen reichlich Wasser und eine hohe Luftfeuchtigkeit besonders gern. Fukientee Steckbrief Die zur Familie und Gattung der Raublattgewächse gehörenden Carmona Microphylla sind u.a. in Japan, Indonesien, Taiwan, Australien und einigen chinesischen Provinzen (ursprünglich die Provinz Fukien) beheimatet. Der…

Details
Kiefer als Bonsai mit Tipps zur Gestaltung & Pflege

Kiefern als Bonsai (Pinus) – Tipps zu Pflege & Gestaltung

Kiefern lassen unzählige Gestaltungsmöglichkeiten zu, sie sind relativ anspruchslos und erfreuen mit einem immergrünen Nadelteppich. Sie sollten als Freiland bzw. Outdoor Bonsai gepflegt werden und spielen besonders im asiatischen Raum eine große Rolle. Kiefern – Steckbrief Kiefern, auch als Föhren oder Dählen bezeichnet, sind überwiegend auf der Nordhalbkugel verbreitete, immergrüne Nadelbäume. Bis zu 90 Arten…

Details
Wacholder Bonsai in einer Mondschale

Wacholder Bonsai Pflege Tipps & Gestaltung

Der Wacholder kommt in unterschiedlichen Gattungen, ob als Baum oder Strauch, in der Natur vor. Am geläufigsten zur Bonsai Gestaltung ist der chinesische Wacholder. Diese Bonsai sind recht genügsam und wachsen sehr langsam. Die meisten Arten sind äußerst winterhart und sollten sogar als Outdoor Bonsai gehalten werden. Der Wacholder ist genügsam und relativ unempfindlich für…

Details
Liguster Bonsai Pflege & Gestaltung

Liguster Bonsai Pflege – Tipps zur Gestaltung & Steckbrief

Liguster Bäume & Sträucher gehören zur Familie der Ölbaumgewächse und sind bei korrekter Pflege schnell wachsende und äußerst dekorative Bonsai. Liguster Bonsai Steckbrief Der Liguster (Ligustrum) umfasst etwa 50 Arten die sich über Asien bis nach Nordamerika verbreiten. Im Sommer trägt dieser Bonsai hübsche weiße Blüten. Die dunklen Beeren sind giftig, jedoch ein optisches Highlight.…

Details

Willkommen auf Japanischer Garten

In einer sich stetig schneller drehenden Welt sind wir bestrebt nach einem Fixpunkt zu suchen oder uns an einen Ort zu flüchten, der uns isoliert von all der Schnelllebigkeit. Rückzug an einen Ort der Ruhe, an dem man klare Gedanken fassen oder einfach nur erholen und neue Kraft schöpfen kann.

So einen Ort stellt der japanische Garten dar. Es ist aber nicht nur ein schlichter Garten als Abbild der Natur. Gärten im japanischen Stil laden zur Meditation und Entdeckung ein, sie lassen den Stress des Alltags vergessen. Kunstfertig arrangierte Steine, Kies, Pflanzen in Verbindung mit Wasser und hinter jedem dieser Elemente steckt eine tief verwurzelte Bedeutung.

Bedeutung der Elemente

Die Ausstattung eines japanischen Gartens ist nicht willkürlich. Es kommen nur bestimmte Pflanzen in Frage. So steht Bambus für Verbindung aus Biegsamkeit und gleichzeitig auch Standhaftigkeit. Steine hingegen symbolisieren in die Natur eingebundene Tiere und Wasser steht für Seen und Ozeane.

Unsere Aufgabe: Inspiration & Gestaltungsideen für einen Japanischen Garten

Ob Zen Garten, Bonsai Pflege oder ein fernöstlicher Stil – wir möchten Anregungen und Inspiration für das Anlegen, Kultivieren und Pflegen geben.